Diakonisches Werk Herford

Ihr/e Ansprechpartner/in

Maren Kommnick
Sekretariat
Peter Buß
Dipl.Soz.Arb.

Fachberatung zur Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen

Sie haben im Ausland Berufsqualifikationen erworben und möchten damit in Nordrhein-Westfalen berufstätig werden?
Wir bieten Ihnen im Rahmen der „Beratung zur beruflichen Entwicklung“ die Fachberatung zur Anerkennung Ihrer ausländischen Berufsqualifikationen an. Unser Beratungsangebot richtet sich an Erwachsene mit im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen, die in Nordrhein-Westfalen wohnen oder arbeiten. Die Beratung kann bis zu 9 Stunden umfassen und ist für die Ratsuchenden kostenlos.

Unser Beratungsangebot

  • Wir bieten Ihnen umfassende Informationen über gesetzliche Rahmenbedingungen einer Anerkennung, über den Ablauf eines Anerkennungsverfahrens und die möglicherweise für eine Gleichwertigkeitsfeststellung zu erfüllenden Auflagen und Anpassungsqualifizierungen.
  • Wir prüfen gemeinsam mit Ihnen die Bedeutung der ausländischen Berufsqualifikation für Ihre weitere berufliche Entwicklung und unterstützen Sie bei der Vorbereitung der Antragstellung bei der zuständigen Anerkennungsstelle.
  • Wir unterstützen Sie im Rahmen einer Verfahrensbegleitung während des Anerkennungsverfahrens und halten, soweit erforderlich auch Rücksprache mit der zuständigen Anerkennungsstelle.
  • Wir beraten Sie, wenn die Anerkennungsstelle entscheidet, dass keine Gleichwertigkeit vorliegt, sondern nur Teile der ausländischen Berufsqualifikationen anerkannt werden können.
  • Wir beraten Sie bei der Auswahl einer geeigneten Qualifizierungsmaßnahme, die zur Erlangung einer Gleichwertigkeitsfeststellung erforderlich ist. Soweit notwendig, unterstützen wir Sie bei der Suche nach Finanzierungsmöglichkeiten für die mit einer Qualifizierungsmaßnahme verbundenen Kosten.

Unterlagen

Für die Erstberatung zur Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen sind folgende Unterlagen hilfreich:

  • Identitätsnachweis (Reisepass, Personalausweis oder Passersatzpapiere)
  • Nachweise der im Ausland erworbenen Ausbildungsabschlüsse (Zeugnisse und Diplome)
  • Nachweise über relevante Berufserfahrungen oder sonstige Befähigungsnachweise (Arbeitsbücher, Arbeitszeugnisse, Weiterbildungsnachweise)
  • Deutsche Übersetzungen aller fremdsprachigen Unterlagen, wenn diese bereits vorliegen
  • Tabellarischer Lebenslauf in deutscher Sprache, soweit vorhanden

Beratungstermine

Für die Inanspruchnahme der Beratung bitten wir um eine telefonische Terminvereinbarung.

Rahmenbedingungen für die Beratung zur beruflichen Entwicklung (BBE)

Das Förderprogramm „Beratung zur beruflichen Entwicklung“ (BBE) wird vom Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales NRW mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds ermöglicht. Die Fachberatung zur Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen ist ein Baustein der BBE.

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds

eu_esf-nrw_mais

Kontakt und Anfahrt

Auf der Freiheit 25
32052 Herford

Tel: 05221/5998-32
Fax: 05221/5998-75

Karte wird geladen - bitte warten...

Diakonisches Werk im Kirchenkreis Herford e.V.
52.117404, 8.664927

Sprechstunden

Für die Inanspruchnahme der Beratung bitten wir um telefonische Terminvereinbarung.