Diakonisches Werk Herford

Jambo – SMS

 

„Jambo“ ist Kisuaheli und bedeutet „Wie geht es Dir!?“.

Diese Frage stellt Ihnen die Fachstelle Sucht des Diakonischen Werkes Herford in regelmäßigen, individuell vereinbarten Abständen (maximal zweimal monatlich), wenn Sie sich zur Teilnahme angemeldet haben.

Warum sollte ich teilnehmen? ...
Mit “Jambo?” möchten wir Ihren Kontakt zur Beratungsstelle aufrechterhalten.

Wir machen oft die Erfahrung, dass Menschen, die den Kontakt zu uns suchten und deren Beratungsbedarf zunächst gedeckt schien, sich zu einem späteren Zeitpunkt mit neuen oder alten Fragen an uns wenden.

Durch die SMS-Kontakthaltung bricht der Kontakt nicht komplett ab. Damit Hilfen schnell  greifen können, bevor Probleme größer werden oder außer Kontrolle geraten.

Die „Jambo?“-SMS soll Sie dazu animieren, sich im Sinne einer Selbstreflexion wiederkehrend die Frage zu stellen: „Wie geht’s mir eigentlich?“. Wir sind für Sie da, wenn Sie unsere Unterstützung möchten.

Jambo, so funktioniert's ...
  • Sie unterzeichnen bei uns kostenlos eine Teilnahmevereinbarung.
  • Die Laufzeit bestimmen Sie.
  • Wir benötigen Ihre Mobilfunknummer.
  • Sie erhalten dann alle 2 oder 4 Wochen eine SMS mit dem Inhalt:

    »Jambo? – Wie geht es Ihnen Herr/Frau [Ihr Name] ?«

    Möchten Sie einen Anruf von uns,

    senden Sie „JA“ als Antwort.

    Ein Service des Diakonischen Werkes Herford

  • Erhalten wir durch Sie keine Rückmeldung per SMS, erfolgt keinerlei Kontaktaufnahme!
  • Senden Sie uns ein „JA“ als Antworttext, nehmen wir werktags binnen 36 Stunden telefonisch Kontakt zu Ihnen auf.
Entstehen mir Kosten?
  • Nein, unser Service kostet Sie nichts!
  • Falls Sie uns eine SMS senden, entstehen Kosten gemäß Ihres Mobilfunkvertrags.
Wie kann ich mitmachen?

Kontakt

Auf der Freiheit 25
32052 Herford

Bitte wählen Sie auf der linken Seite einen “Fachbereich Sucht” aus.

Karte wird geladen - bitte warten...

Diakonisches Werk im Kirchenkreis Herford e.V. 52.117404, 8.664927
Unsere Hilfeleistungen