Diakonisches Werk Herford

Gewässerentwicklungsprojekt Weser-Werre-Else (WWE)

Das WWE-Projekt ist ein Gemeinschaftsprojekt der Kreise Herford und Minden-Lübbecke mit ihren Kommunen und den im Gebiet tätigen Wasserverbänden. Es werden ökologische und arbeitsmarktpolitische Ziele verfolgt.

Ziele des WWE-Projektes

Die Fließgewässer in den beiden Kreisen sollen naturnäher entwickelt und ökologisch aufgewertet werden. Damit leistet das Projekt einen Beitrag zur Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie auf lokaler Ebene.
Die Umsetzung erforderlicher Arbeiten an den Gewässern wird verbunden mit der Schaffung von Beschäftigungs- und Qualifizierungsangeboten für langzeitarbeitslose Menschen.

Maßnahmen

Unsere Fließgewässer befinden sich selten in einem guten ökologischen Zustand. Es besteht an sehr vielen Stellen erhöhter Handlungsbedarf. Auf Grundlage von sogenannten Gewässerentwicklungskonzepten werden Maßnahmen zur Verbesserung unserer Bäche geplant und umgesetzt. Vielfältige Arbeiten sind erforderlich, um die Missstände zu beseitigen, z. B.

  • Entfernen naturferner Ufersicherungen
  • Herstellung naturnaher Ufersicherungen
  • Aufweitung von Gewässerabschnitten
  • Einbau von Totholz und Strömungslenkern
  • naturnähere Gestaltung der Uferbereiche
  • Aufwertung des Gewässerumfeldes
  • Offenlegung verrohrter Gewässerabschnitte
  • Beseitigung von Wanderhindernissen
  • Bau von Sohlgleiten und Furten
  • Renaturierung ganzer Gewässerabschnitte

Arbeitsmarktintegration

Die Arbeiten im Kreis Herford werden von der Abteilung Maßarbeit des Diakonischen Werkes Herford ausgeführt. Hier arbeiten bis zu 40 Mitarbeiter für das WWE-Projekt.
Langzeitarbeitslose werden zunächst in einer Arbeitsgelegenheit beschäftigt und
können in ein befristetes, sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis
übernommen werden. Für viele Teilnehmer kann das die Brücke in den regulären Arbeitsmarkt sein.
Die Arbeit auf den Baustellen wird von erfahrenen Vorarbeitern angeleitet. Die Teilnehmer lernen praxisnah verschiedene Bauweisen und Baustoffe sowie den Umgang
mit Werkzeugen und Maschinen kennen. Handarbeit und schonendes Vorgehen zeichnen das Projekt aus. Qualifizierungsangebote und persönliche Hilfestellungen helfen den Teilnehmern sich im Arbeitsrahmen zu stabilisieren.

Teilnahme

Teilnehmen an einer Arbeitsgelegenheit im Rahmen des WWE-Projektes können Frauen und Männer im SGB II-Leistungsbezug.
Wir beraten Sie gern! Oder fragen Sie Ihren Vermittler oder Fallmanager.

Kontakt und Anfahrt

Maßarbeit

Berlinerstr. 10

32052 Herford

05221/1775-0

Fullscreen-Logo
Maßarbeit

Karte wird geladen - bitte warten...

Maßarbeit 52.117324, 8.673502
Unsere Hilfeleistungen